Volkswagen, Dieselskandal, Umrüstung

Das Kraftfahrt-Bundesamt genehmigt die Umrüstung von 460.000 betroffenen Dieselfahrzeugen. (Bild: Volkswagen)

Es handelt sich um Fahrzeuge der Modelle Volkswagen Polo und Seat Ibiza, die mit einem 1,2-Liter TDI-Dieselmotor des Motortyps EA 189 ausgestattet sind, wie die Wolfsburger am Sonntag mitgeteilt haben.

Das Software-Update könne "zeitnah" erfolgen, die Halter der Fahrzeuge würden sukzessive benachrichtigt und könnten dann kurzfristig einen Termin für die Umrüstung mit einer Vertragswerkstatt ihrer Wahl vereinbaren.

Die Fahrzeuge erfüllten nach der Umrüstung alle gesetzlichen Anforderungen, heißt es weiter. Das KBA habe uneingeschränkt bestätigt, dass die technischen Lösungen für diese Modelle keine Veränderungen der Verbrauchswerte, Leistungsdaten und Geräuschemissionen herbeiführen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dow Jones Newswires