Knorr Bremse Truck

Knorr-Bremse hat den 20-prozentigen Anteil am eigenen NFZ-Geschäft in Europa und Japan von Bosch übernommen. (Bild: Knorr-Bremse)

Damit legten die beiden Unternehmen einen jahrelangen Rechtsstreit um den Kaufpreis der Anteile bei. Nach Zustimmung der Kartellbehörden werde Knorr-Bremse damit alleiniger Gesellschafter der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH und der Knorr-Bremse Commercial Vehicle Systems Japan Ltd.

Die Robert Bosch GmbH will ihre Anteile seit 2018 verkaufen und hatte das Recht dazu 2020 von einem Schiedsgericht bestätigt bekommen. Nach dem Ausstieg von Bosch blieben alle Mitarbeiter, Patente und das gesamte System-Know-how bei Knorr-Bremse, teilte der Münchner Konzern mit. Das Joint-Venture der beiden Unternehmen bestand seit 1999.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa