PSA Logo

Die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr will PSA am Mittwoch nächster Woche (24. Juli) vorlegen. (Bild: PSA)

Die Verkäufe des französischen Autobauers sanken im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weltweit um 12,8 Prozent auf gut 1,9 Millionen Fahrzeuge, teilte PSA am Montag in Rueil-Malmaison bei Paris mit. Während es in Europa einen kleinen Zuwachs gab, verzeichneten Überseemärkte in Asien und Lateinamerika deutliche Einbußen.

PSA bestätigte eine frühere Ankündigung, wonach Opel nach Russland zurückkehren werde. Die Modelle Zafira Life und Grandland X sollten dort in einigen Monaten erhältlich sein, berichtete der Hersteller. Geschäftszahlen für das erste Halbjahr will PSA am Mittwoch nächster Woche (24. Juli) vorlegen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa