Magneti Marelli Mailand

Magneti Marelli (hier die Produktionsstätte bei Mailand) hat das französische Unternehmen SmartMeUp übernommen. (Bild: Magneti Marelli)

SmartMeUp entwickelt Software zur Verarbeitung von Sensorsignalen und die Erkennung von Objekten rund ums Auto.
Der französische Konzern konzentriert sich dabei insbesondere auf die Entwicklung von Software für Fahrerüberwachung und eine dreidimensionale Erstellung von Umgebungs- und Objektbewegungen. Magneti Marelli will die Übernahme von SmartMeUp im vierten Quartal dieses Jahres abzuschließen. Die Übernahme von SmartMeUp stärkt die Position von Magneti Marelli im zunehmend wichtiger werdenden Bereich des autonomen Fahrens. Darüber hinaus haben die Italiener eine strategische Investition in LeddarTech, einem Start-up zur Entwicklung eines kostengünstigen Lidars, getätigt. Die beiden Unternehmen haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, um gemeinsam komplette Lidar-Systeme für autonome Fahranwendungen zu entwickeln.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?