Pawan Goenka und Madhu Kannan stehen vor einem eVerito.

Pawan Goenka, Managing Director bei M&M und Madhu Kannan, Chief Business Officer Uber India & Emerging Markets, verkündeten gemeinsam die Zusammenarbeit. (Bild: M&M)

Wie The Economic Times berichtet, wollen der indische Autohersteller Mahindra & Mahindra (M&M) und das amerikanische Dienstleistungsunternehmen Uber die ersten Fahrzeuge ab kommenden Februar in Delhi und Hyderabad unterwegs sein. Im Zuge dieser Partnerschaft will M&M das Stadtauto e2o Plus und die e-Verito-Limousine an Uber liefern. Zudem wollen die beiden Partner günstige Versicherungen und weitere Servicepakete anbieten.

Eine ganz ähnliche Entwicklungszusammenarbeit schlossen die ebenfalls in Indien beheimateten Autobauer Tata Motors und Jayem Automotives zusammen mit dem Dienstleister Ola Cabs im April diesen Jahres. Ola Cabs ist in Indien ein direkter Konkurrent von Uber. Die Regierung verfolgt das Ziel, dass in Indien ab 2013 nur noch Elektroautos verkauft werden. Dennoch beschränken sich diese Bemühungen auf institutionelle Akteure, während private Käufer weiterhin mit hohen Preisen und einer begrenzten Anzahl von Elektrofahrzeugen kämpfen müssen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?