Mann+Hummel Indonesien

Das indonesische Team am Tag der Eröffnung, 27. Oktober 2017, (obere Reihe, Fünfter von links: Alfred Weber, CEO bei Mann+Hummel). (Bild: Mann+Hummel)

Wie der internationale Filtrationsexperte Mann+Hummel mitteilt, bringe man mit dieser strategischen Standortinvestition in Bekasi/Jakarta, West-Java/Indonesien seine Technologiekompetenz auf den indonesischen Markt. Gefertigt werden derzeit Luftansaugsysteme für SGM Wuling Indonesia und in Zukunft auch für andere Hersteller der Region. „Mit unserer über 75-jährigen Erfahrung in der Filtration will Mann+Hummel zum aktiven industriellen Wachstum und zur lokalen wirtschaftlichen Entwicklung in diesem interessanten Teil der Welt beitragen“, so Alfred Weber, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Mann+Hummel, in seiner Eröffnungsrede vor Ort.

Die Länder im Asien-Pazifik-Raum seien wichtige Zukunftsmärkte für die Automobil- und Maschinenbauindustrie, betont man beim Zulieferer. Indonesien mit seinen 260 Millionen Einwohnern verfüge über eine bedeutende Automobilindustrie mit einer Jahresproduktion von einer Million PKW. Laut IHS Marktstudie soll die indonesische Automobilproduktion jährlich um rund fünf Prozent auf 1,43 Millionen im Jahr 2022 wachsen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?