Milagros Caiña-Andree: Tschüss BMW

Milagros Caiña-Andree (hier mit Azubis) ist die bislang einzige Frau im BMW-Vorstand. (Bild: BMW)

Die gebürtige Spanierin (57) hat einer Unternehmensmeldung zufolge den Vorsitzenden des Aufsichtsrats der BMW AG darüber informiert, dass sie aus persönlichen Gründen nicht für eine weitere Amtszeit im Vorstand zur Verfügung steht.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Norbert Reithofer respektiere die Entscheidung und hat „die Information mit Verständnis entgegengenommen“. Über den genauen Zeitpunkt des Ausscheidens von Milagros Caiña-Andree äußerte sich BMW auch auf Anfrage nicht.

Caiña-Andree hatte vor ihrem Anfang Juli 2012 begonnenen Engagement bei BMW hervorgehobene Führungspositionen bei der Bahn und Vossloh inne.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?