Stefan Müller, Renault

Stefan Müller, einst als potenzieller Nachfolger von Carlos Ghosn gehandelt, verlässt offenbar Renault. (Bild: Renault)

Die Renault-Gruppe wollte die beiden hochrangigen Abgänge offiziell bisher nicht bestätigen. Die Abgänge von Stefan Müller und Thierry Desmarest sollen jedoch beide mit Entscheidungen über die Nachfolgeplanung von Renault CEO Carlos Ghosn zusammenhängen. Bereits seit Monaten brodelt es intern bei der Suche nach einem Ghosn-Nachfolger. Der französische Konzern tut sich scheinbar schwer, intern einen geeigneten CEO zu finden, sperrt sich aber offenbar dagegen, einen externen Kandidaten zu suchen. Im Gespräch waren unter anderem Toyota Vice President Didier Leroy und eben Stefan Müller.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?