Porsche Panamera

Neben China gab es bereits in Japan und Korea Rückrufaktionen wegen der fehlerhaften Nockenwelle. – (Bild: Porsche)

Es komme immer auf die rechtliche Lage in den jeweiligen Ländern an, ob eine Rückrufaktion gestartet wird oder nicht, erklärte ein Porsche-Sprecher gegenüber der AUTOMOBIL PRODUKTION. Mit weiteren Rückrufaktionen in anderen Ländern sei zurzeit aber nicht zu rechnen.

Betroffen vom Rückruf in China sind unter anderem mehrere Importmodelle des Panamera sowie zwei des Geländewagens Cayenne. Die Autos seien zwischen April 2009 und September 2011 gebaut worden. Bei den Fahrzeugen gäbe es wegen Fehlfunktionen an den Nockenwellen Motorlaufstörungen.

Die nationale chinesische Qualitätsprüfstelle erklärte, die Fahrzeuge stellten wegen der Fehler an der Nockenwelle ein Sicherheitsrisiko dar. Porsche wird das fehlerhafte Bauteil kostenlos austauschen.

Alle Beiträge zum Stichwort Porsche

gp

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?