Bentley-Bentayga_Verkaufshoch_USA

Der Bentayga sorgt für extrem hohe Zuwächse für Bentley in den USA. Dort übernimmt nun Mike Rocco als neuer Vertriebschef der VW-Edeltochter. (Bild: Bentley)

Mike Rocco gilt als  exzellenter Kenner des Luxusmarktes in den USA und kommt von Nissan. In seiner neuen Rolle als Bentley-Vertriebschef folgt er auf Mark Barnes,  der bereits im September 2016 den Posten als COO Bentley Americas übernommen hat.

Rocco steigt in einer Phase ein, in der es für die VW-Nobeltochter extrem gut läuft. In den ersten fünf Monaten des Jahres schoss der Absatz im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres um 92 Prozent nach oben. Wesentlicher Faktor ist der SUV Bentayga. Alleine von diesem wurden zwischen Januar und Mai 415 Einheiten in den USA verkauft. Damit kommt das Modell dort auf einen Anteil am gesamten Bentley-Absatz von 45 Prozent. Die USA sind der größte Einzelmarkt der Marke weltweit, auf Platz 2 liegt China. Im laufenden Jahr steht mit dem Continental ein weiterer wichtiger Modellstart in den Staaten bevor.

Bentley Bentayga: Shocking, ein Diesel!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?