Nissan-Headquarter in Yokohama

Mit dem Verkauf von Daimler-Aktien hat Nissan rund 1,15 Milliarden Euro eingenommen. (Bild: Nissan)

Für das 1,54 Prozent der gesamten Daimler-Anteile umfassende Paket haben die Japaner 1,15 Milliarden Euro eingestrichen. Das Geld will Nissan ins Geschäft investieren, unter anderem in den Aufbau der Elektroantriebe. Die industrielle Partnerschaft mit Daimler selbst bestehe weiter und sei vom Verkauf der Aktien unberührt, hieß es.

Renault hatte im März seine Daimler-Anteile - ebenfalls rund 1,54 Prozent des Gesamtkapitals - auf den Markt geworfen. Der Stuttgarter Konzern hat seit einigen Jahren mit der Allianz aus Renault-Nissan eine Partnerschaft unter anderem zum gemeinsamen Bau von Motoren.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?