BAIC_Logo_2016

Die chinesische BAIC-Group und Panasonic haben die Gründung eines Joint-Ventures zum Bau eines Werks für EV-Komponenten in China bekannt gegeben. (Bild: BAIC)

Produktionsschwerpunkt dabei soll die Herstellung von elektrischen Kompressoren für Klimaanlagen von Elektroautos sein. Dazu wollen BAIC und der japanische Elektronikkonzern ein Joint-Venture gründen, das dann das Werk in Tianjin betreiben soll. Panasonic werde 46 Prozent an dem neuen Joint-Venture halten. Über die Produktion soll in erster Linie BAIC selbst beliefert werden. Die Chinesen wollen im Jahr 2020 400.000 Elektroautos pro Jahr verkaufen.

Die Japaner wiederum wollen über Elektromobilität ihren Umsatzanteil im Automotive-Bereich auf 19 Milliarden US-Dollar bis Ende des Geschäftsjahrs 2018/2019 steigern. Im kommenden Jahr eröffnen Panasonic eine Fabrik für Lithium-Ionen-Batterien in Dalian. Der Elektronikkonzern investiert dort rund 415 Millionen US-Dollar.  

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?