Peugeot Sochaux

Bei Peugeot geht es nach schweren Jahren wieder aufwärts. (Bild: PSA)

Unter dem Strich entfielen dabei 899 Millionen Euro auf die Aktionäre - ein Jahr zuvor hatte hier noch ein Minus von 706 Millionen Euro gestanden. Vom Gewinn des laufenden Jahres will der französische Konzern im kommenden Jahr wieder eine Dividende auszahlen. Der Umsatz kletterte 2015 um 6 Prozent auf 54,7 Milliarden Euro.

Anfang April will der Autohersteller neue Wachstumsziele vorlegen. Auch im Iran hat Peugeot Citroën nach dem Ende der Sanktionen schnell seine Fühler ausgestreckt: 2017 könnte dort die Produktion wieder beginnen, kündigte Konzernchef Carlos Tavares an.

Tavares hatte das Unternehmen in den vergangenen Jahren unter anderem mit Werksschließungen und einem Jobabbau saniert und so rascher als erhofft in die schwarzen Zahlen zurückgeführt. Der Anteil des operativen Gewinns am Umsatz lag im vergangenen Jahr bereits wieder bei 5 Prozent - eigentlich hatte der Konzern diesen Wert erst ab 2019 angepeilt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa