Renault Clio

Den Clio fertigt Renault künftig an drei verschiedenen Standorten. (Bild: Renault)

So berichtet die französische Zeitung Le Monde, dass Renaults Kleinwagen künftig auch im slowenischen Novo Mesto montiert werden wird. Das heißt, der Clio läuft künftig an den Standorten Flins (Frankreich), Bursa (Türkei) und eben Novo Mesto (Slowenien) vom Band.

Das die Wahl bei der Suche nach einem weiteren Standort für die Clio-Fertigung auf das slowenische Werk fiel, kommt nicht von ungefähr. Denn Novo Mesto schöpft laut einer ersten Einschätzung der Martkbeobachter von IHS Automotive bei weitem nicht seine Produktionskapazitäten aus. So liegt der Produktionsausstoß aktuell bei rund 130.000 Einheiten des Renault Twingo sowie des Schwestermodells Smart Forfour. Deshalb ist noch ausreichend Platz, so dass künftig zusätzlich 50.000 bis 70.000 Clios jährlich in dem Werk von den Arbeitern montiert werden können.  

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?