Agentur für Arbeit

In der Autoindustrie betrug der Anteil der Betriebe mit Kurzarbiet im August 65 Prozent. (Bild: Agentur für Arbeit)

Aber die Unterschiede in den einzelnen Branchen sind riesig. Wie Ifo-Arbeitsmarktexperte Sebastian Link sagte, fahren 80 Prozent der Metallerzeuger und -bearbeiter weiterhin Kurzarbeit. In der Autoindustrie betrug der Anteil 65 Prozent, in der Chemieindustrie hingegen nur 34 Prozent, bei den Herstellern von Nahrungsmitteln 14 Prozent und in der Pharmaindustrie vier Prozent.

Im Grundstücks- und Wohnungswesen waren es ebenfalls nur vier Prozent, bei Informationsdienstleistern drei Prozent. Im Handel ging der Anteil der Betriebe mit Kurzarbeit auf 31 Prozent zurück. Relativ wenig betroffen war der Bau mit sieben Prozent Kurzarbeit. "Der Anteil an Firmen mit Kurzarbeit war über fast alle Branchen hinweg rückläufig, auch wenn es insgesamt immer noch viele sind", sagte Link.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa