TDI-Motor für den VW Golf

Ist der VW-Diesel tatsächlich Schuld an 60 verfrühten Todesfällen?. (Bild: Volkswagen)

Das berichten Spiegel und Newsweek. Basis der Studie ist die Annahme der Forscher, dass VW-Modelle, ausgerüstet mit dem Skandalmotor, 40-mal mehr Schadstoffe ausstoßen als gesetzlich vorgeschrieben. Das heißt rund 36.700 Tonnen an Stickoxiden wurden zwischen 2008 und 2015 zusätzlich in die Luft geblasen. Personen, die beispielsweise ohnehin unter Asthma oder chronischer Bronchitis leiden kann dadurch ein verfrühter Tod ereilen, sagen die Wissenschaftler.

Da jedoch die Auswirkung der Dieselabgase auf jeden einzelnen Todesfall nicht nachgewiesen werden kann, dürfte die Erhebung der Forscher juristisch kaum verwertbar sein.

us-studie-60-todesfaelle-wegen-vw-skandalmotor_145694_2.jpg Alle Artikel zur VW-Dieselaffäre

gp

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?