Toyota-Logo

Unter anderem Toyata musste wegen eines Erdbebens seine Produktion für Inspektionsarbeiten unterbrechen. (Bild: Toyota)

Vorläufige Berichte lokaler Medien gaben an, dass die Autohersteller Honda, Mitsubishi, Toyota und Daihatsu die Produktion in ihren betroffenen Werken vorübergehend einstellten, um Schäden zu untersuchen. Osaka ist einer der Hauptproduktionszentren Japans und beheimatet mehrere große Unternehmen, darunter Autohersteller. Im April 2016 wurde die südjapanische Stadt Kumamoto in der Präfektur Kyushu von Erdbeben heimgesucht, die eine Reihe von Zulieferern und Autoherstellern betrafen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?