Audi Q7

VW reduziert die Belegschaft im slowakischen Werk in Bratislava, wo auch der Audi Q7 gebaut wird. (Bild: Audi)

Nach Informationen der Nachrichtenagentur i wird das slowakische Werk die 500 aus dem ungarischen Györ ausgeliehen Mitarbeiter zurückgeben und die Zahl der Zeitarbeiter reduzieren. Befristete Verträge sollen dabei nicht verlängert werden. Die Nachricht kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem die Arbeiter des Werks Györ wegen der Anpassung von Bezügen streiken. Es scheint, dass die sinkende Nachfrage nach einigen der in Bratislava gebauten Modelle Grund für diese Entscheidung ist. Das gilt insbesondere für die Fahrzeuge Seat Mii und Skoda Citigo. In Bratslava werden jedoch auch SUV wie Audi Q7, Volkswagen Touareg und Porsche Cayenne hergestellt, die allesamt eine gute Nachfrage haben.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?