Volvo

Mit einer neuen Struktur im Vorstand des Unternehmens will sich Autobauer Volvo Cars für die Zukunft der Autobranche fit machen. (Bild: Volvo Car Corporation)

Unter der neuen Struktur im Vorstand wird Volvo Cars vier neue Geschäftsbereiche erschaffen. Neuer Leiter des kommerziellen Betriebs wird Lex Kerssemekers, der bisher das Direktkundengeschäft steuerte. Javier Varela, der derzeit Fertigung und Logistik leitet, übernimmt den neuen Bereich für industrielle Operationen und Qualität, der neben der Fertigung und Logistik auch Beschaffung und Qualitätsmanagement umfasst.

Am Ruder des Bereichs Produktgestaltung wird Henrik Green stehen und die Bereiche Forschung und Entwicklung, Design, Produktstrategie sowie alle digitalen Angelegenheiten verantworten. Der letzte der vier neuen Bereiche ("Corporate Functions") ist der „People-First-Kultur“ im Unternehmen gewidmet und wird künftig von Hanna Fager geführt, die derzeit das Personalwesen leitet. Neben diesem Aufgabenfeld fallen künftig auch Facility Management, Regierungsangelegenheiten (Governmental Affairs), Nachhaltigkeit und Kommunikation in ihre Zuständigkeit.

Die Rechtsabteilung sowie die Finanzabteilung sind nicht von einer Umstrukturierung betroffen. Sie werden weiterhin von Maria Hemberg und Carla De Geyesleer geführt. CEO bleibt weiterhin Hakan Samuelsson.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?