Das Volvo-Logo auf einem Schild.

Volvo möchte seine Kompetenzen bei Nischenprodukten und Speziallösungen im Bereich der E-Mobilität ergänzen. (Bild: Volvo Trucks)

Seit mehreren Jahren arbeitet Designwerk Technologies mit Volvo Trucks in der Schweiz und Deutschland zusammen. Nun übernimmt die Volvo Group 60 Prozent des in der Schweiz ansässigen Unternehmens. „Designwerk Technologies verfügt über hohe Kompetenzen im Bereich der Elektromobilität und konzentriert sich auf die Entwicklung, die Prototypenerstellung und die Produktion von Nischenprodukten in kleinen Stückzahlen im gesamten Spektrum der industriellen Elektromobilität“, erklärt Lars Stenqvist, Chief Technology Officer der Volvo Group.

Durch die Investition möchte der schwedische OEM seine Kompetenzen bei Nischenprodukten und Speziallösungen im Bereich der E-Mobilität ergänzen. Designwerk Technologies bietet unter der Marke Futuricum maßgeschneiderte E-Lkw, mobile Schnellladestationen und Hochvolt-Batteriesysteme an. Das Unternehmen werde laut Volvo auch weiterhin als eigenständiges Unternehmen tätig sein.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?