Volkswagen ID-Modellfamilie

Das Volkswagen-Werk Emden wird künftig die Fertigung des Passsat durch ein neues E-Modell ersetzen. (Bild: Volkswagen)

Ab 2023 soll der Passat in der slowakischen Hauptstadt vom Band laufen. Das Werk in Emden, in dem das Modell bisher gebaut wird, soll mit dem Aero ein weiteres vollelektrisches Auto nach dem ID.4 erhalten. Volkswagen war die Produktion des Mittelklassewagens an der Nordseeküste zu teuer geworden.

In Bratislava wird der Passat künftig zusammen mit der Superb-Familie der tschechischen Konzerntochter Skoda gebaut, was die Kosten senken soll. In Emden war im vergangenen Jahr der 30-millionste Passat gefertigt worden. Insgesamt hat VW im vergangenen Jahr knapp 544.000 Passat produziert.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa