Wegen großer Nachfrage, will VW Nutzfahrzeuge Sonderschichten in Hannover fahren.

Wegen großer Nachfrage, will VW Nutzfahrzeuge Sonderschichten in Hannover fahren. (Bild: Volkswagen)

Das berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Um die Produktion im Werk Hannover aufzustocken, sollen zusätzlich rund 500 Studenten während der Werksferien für tägliche Frühschichten eingestellt werden.

Anders als ursprünglich für 2016 vorgesehen, sollen 10.000 Fahrzeuge mehr gebaut werden. Über die Sonderschichten in den Werksferien verhandeln Unternehmen und Betriebsrat derzeit noch.

Volkswagen Nutzfahrzeuge verzeichnete für den Zeitraum zwischen Januar und April trotz des Dieselskandals sowohl in Deutschland als auch weltweit steigende Zahlen bei der Fahrzeugauslieferung. Aus der neuen Transporter-Baureihe wurden weltweit über 64.000 Fahrzeuge innerhalb der ersten vier Monate übergeben.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa