Röntgenblick in einen Lkw mit ZF-Komponenten

Mit der zum 1. Januar 2022 gestarteten ZF-Division will der Konzern seine Position bei den Technologien zur Elektromobilität, dem autonomen Fahren und der Digitalisierung stärken. (Bild: ZF)

Wilhelm Rehm, ZF-Vorstandsmitglied und verantwortlich für die neue Division Commercial Vehicle Solutions
"Wir liefern einen wesentlichen Beitrag für das profitable Wachstum der ZF Group“, sagt Wilhelm Rehm, ZF-Vorstandsmitglied und verantwortlich für die neue Division. (Bild: ZF)

Mit der neuen Division vereint ZF die bisherigen Divisionen Nutzfahrzeugtechnik und Nutzfahrzeug-Steuerungssysteme, die aus der Übernahme von Wabco durch ZF im Mai 2020 hervorgegangen sind. Nach der Übernahme von Wabco hat ZF das Angebot auf dem Gebiet der Nutzfahrzeugtechnolgie weiter ausgebaut. Umfassende Tests der Systeme kann das Unternehmen auf dem Areal in Jeversen bei Hannover durchführen, dessen Modernisierung und Erweiterung ZF im Sommer 2020 bekannt gab. Die nun zum 1. Januar 2022 gestartete neue Division Commercial Vehicle Solutions (CVS) soll das Know-how in der Nutzfahrzeugindustrie bündeln und dem Unternehmen zufolge maßgeblich Lösungen für einen sicheren, nachhaltigen und digitalisierten Transport vorantreiben.

Mit Commercial Vehicle Solutions positioniere sich ZF als nun weltweit größter Komponenten- und Systemlieferant für die Nutzfahrzeugbranche, sagt Wilhelm Rehm, ZF-Vorstandsmitglied und verantwortlich für die neue Division. "Dank unserer technologisch breiten Aufstellung und weltweiten Marktpräsenz können wir unseren Kunden zentrale Lösungen aus einer Hand bieten, die sie für die Transformation Ihres Produktportfolios benötigen." Aufgrund der regionalen Struktur biete man überdies signifikante Vorteile und Kundennähe für Lkw-, Bus- und Trailer-Hersteller sowie Flottenbetreiber.

Der Geschäftsbereich Commercial Vehicle Solutions von ZF wird von rund 25.000 Mitarbeitern unterstützt, die an 61 Standorten in 28 Ländern vertreten sind. ZF-Vorstand Rehm zufolge wird CVS die globale Wachstumsstrategie von ZF im Einklang mit der Unternehmensstrategie der Next Generation Mobility beschleunigen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?