Norma Group

Norma-Chef Michael Schneider kann seine Tätigkeit bis auf Weiteres nicht ausüben. Handlungsfähigkeit der Unternehmensleitung sei aber sichergestellt, heißt es in der Presseerklärung der Norma-Group. (Bild: Norma Group)

Derzeit könne er seine Tätigkeit nicht ausüben und sei in medizinischer Behandlung, teilte das Unternehmen mit. Seine Aufgaben übernimmt nun der fürs Tagesgeschäft zuständige Vorstandskollege Friedrich Klein zusätzlich.

Die Handlungsfähigkeit der Unternehmensleitung sei sichergestellt, hieß es. Die Auswirkungen der Pandemie insgesamt auf die Geschäftszahlen 2020 müssten noch ermittelt werden. Die Zahlen dürften aber voraussichtlich unter der zuletzt bekannten Markterwartung liegen. Am Mittwoch legt Norma die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa