Die Wahl von Andreas Renschler zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden von MAN scheint nur noch eine

Die Wahl von Andreas Renschler zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden von MAN scheint nur noch eine Formalität zu sein. Bild: Volkswagen

Die Position Renschlers steht vorbehaltlich seiner Wahl auf dem Aktionärstreffen. Da Volkswagen jedoch Mehrheitseigner des Nutzfahrzeug- und Maschinenherstellers ist, ist die Wahl reine Formalität. Renschler soll den Vorsitz bis zum Ende der laufenden Amtsperiode übernehmen, hieß es in der Mitteilung weiter. Die gelte noch bis zur Hauptversammlung 2016, sagte ein MAN-Sprecher auf Anfrage.

Der langjährige Vorsitzende Piëch hatte nach einem Machtkampf um die VW-Konzernspitze Ende April all seine Ämter niedergelegt, auch das des Aufsichtsratsvorsitzenden der MAN SE.

Alle Beiträge zum Stichwort MAN Volkswagen

Dow Jones Newswires/ks