Jens Monsees

Jens Monsees ist neuer Digital-Chef bei BMW. Bild: Archiv

Das sickerte im Rahmen der 100 Jahrfeier des Autobauers in München durch. Der ehemalige Google-Manager ist für AUTOMOBIL PRODUKTION Leser kein Unbekannter: Der 45-Jährige war schon einmal für BMW als Automotive Director digitale Marketingstrategien tätig. Zwei Mal stellte er auch den Besuchern des AUTOMOBIL FORUMs seine Sichtweise auf die Möglichkeiten von und mit Google im Vertrieb von Automobilen vor. Vor etwa zwei Jahren wechselte er dann als Chief Digital Officer in den Vorstand der Bertelsmann-Tochter Arvato nach Gütersloh. So recht glücklich wurde er dort wohl nicht.

Der neue BMW-Chef Harald Krüger holte Monsees nun nach München zurück und legt nun das Thema Digitalisierung in die Hände des studierten Betriebswirts. Krüger hatte ihn vor Kurzem ganz still und heimlich und völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit zum neuen Vice President Digital Strategy von BMW ernannt - also quasi zum Chef-Digitalisierer im Konzern. Dort soll er zusammen mit einer Hand voll Mitarbeitern zunächst dafür sorgen, dass das Thema Digitalisierung bereichsübergreifend moderiert wird. Monsees berichtet an den BMW-Chefstrategen Markus Schramm.