BMW Steven Althaus

Steven Althaus gibt seinen Posten als Marketing-Chef bei BMW auf. Bild: BMW

Althaus verlasse BMW auf eigenen Wunsch, berichtet wuv.de und beruft sich dabei auf Aussagen des Unternehmens. Weitere Informationen über die Hintergründe des Abgangs liegen nicht vor. Ein Zerwürfnis zwischen Autobauer und Manager habe es aber nicht gegeben, wie horizont.de berichtet.

Allerdings ist es beim Autobauer nicht gerade unüblich, dass Führungskräfte nach einem gewissen Zeitraum - in der Regel drei Jahre - einen anderen Posten übernehmen.  Althaus war seit Anfang 2013 für den Münchner Autobauer tätig. Bei der nun anstehenden Rochade hat sich wohl keine Aufgabe für ihn gefunden, die der Autobauer und er für sinnvoll erachtet haben. Bei welchem Unternehmen Althaus künftig tätigen sein wird, ist nicht bekannt. Wie es bei horizont.de heißt, soll es allerdings kein weiterer Automobilhersteller sein.

Einen offiziellen Nachfolger für Althaus gibt es noch nicht. Derzeit deutet aber einiges daraufhin, dass die bisherige Leiterin Produktmanagement, Hildegard Wortmann, die Nachfolge antritt. Die 49-Jährige ist bei BMW seit 1998 tätig. Sie hat im Zentralen Marketing gearbeitet, war Leiterin Brand Communication bei MINI. Des Weiteren war sie zeitweise Leiterin Marketing Vorentwicklung und Innovationsprojekte.