Philip Koehn, Borgward

Philip Koehn war mit Wirkung zum 1. Juni 2018 zum Vorstand für Forschung und Entwicklung bestellt worden. Zuletzt war er Leiter der Entwicklung beim britischen Luxushersteller Rolls-Royce. Bild: Borward

Koehn, der weiterhin auch den Bereich Forschung und Entwicklung im Vorstand verantworten wird, tritt die Nachfolge von Ulrich Walker an, der seit April 2015 an der Spitze des Unternehmens stand. "Borgward tritt in eine neue Phase seiner Entwicklung ein. Plan- und verabredungsgemäß vollziehen wir mit dem Beginn dieser neuen Phase auch den Wechsel an der Spitze", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Christian Borgward in Stuttgart.

Der Aufsichtsrat dankte Herrn Walker für seine Arbeit. "Herr Walker hat Borgward in den vergangenen mehr als drei Jahren entscheidend geprägt und eine solide Basis geschaffen, damit sich Borgward wieder in der Automobilindustrie etablieren kann", so Christian Borgward weiter. Dazu zählten der Aufbau der Strukturen des Konzerns und der Marktstart in China, Südostasien, dem Mittleren Osten, Südamerika und in Deutschland. Herr Walker wird dem Unternehmen bis zum Jahresende beratend zur Verfügung stehen. "Ich bin stolz darauf, Teil der Wiedergeburt von Borgward gewesen zu sein. Mit dem Marktstart in Deutschland kann ich wie geplant und voller Zuversicht den Vorstandsvorsitz an meinen Nachfolger Dr. Philip Koehn übergeben", sagte Walker.