Ulrich Schrickel, Geschäftsführer Tür bei Brose

Am 1. August hat Ulrich Schrickel die Verantwortung für den Geschäftsbereich Tür der Brose Gruppe übernommen. Bild: Brose

| von Götz Fuchslocher

Ulrich Schrickel folgt auf Kurt Sauernheimer (58), der diese Funktion 20 Jahre verantwortete und seit Januar 2018 gleichzeitig den Vorsitz der Geschäftsführung innehat. Schrickel studierte Maschinenbau am Karlsruher Institut für Technologie. 1994 begann er seine berufliche Laufbahn bei der Robert Bosch GmbH. Er hatte verschiedene Leitungsfunktionen in der Produktion im Ausland inne und verantwortete das zentrale Qualitätsmanagement von Bosch. Schrickel führte die Geschäftseinheit Getriebesteuerungen und war zuletzt Bereichsvorstand bei Automotive Electronics.

„Ich freue mich, dass mit Ulrich Schrickel eine international erfahrene Persönlichkeit unser Führungsteam vervollständigt. Mit seinen umfassenden Kenntnissen in den Bereichen Elektronik und Digitalisierung wird er den Geschäftsbereich Tür weiterentwickeln und so am Erfolg der Brose Gruppe mitarbeiten“, so Kurt Sauernheimer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Brose Gruppe.
Wie Brose mitteilt, erzielte der in Hallstadt im Landkreis Bamberg angesiedelte Bereich Tür im vergangenen Jahr mit 3,2 Milliarden Euro über die Hälfte des Gruppenumsatzes und beschäftigt weltweit mehr als 11.000 Mitarbeiter.