Qoros

Die chinesische Marke Qoros verliert erneut einen wichtigen Manager. Chef-Verkäufer Sun Xiadong verlässt das Unternehmen. Bild: Qoros

Laut einem Bericht der chinesischen Zeitung China Daily wird zunächst Zhu Naijun die Geschäfte Xiadongs kommissarisch führen bis ein neuer Vertriebschef gefunden ist. Zhu galt bislang als Xiadongs rechte Hand. Offiziell lautet sein Titel bei Qoros Vice-President of Operations.

Mit dem Abgang seines Chef-Verkäufers verliert Qoros erneut einen Top-Manager. Chen Anning, seines Zeichens aktueller Präsident des Unternehmens, erschüttert das scheinbar nicht. Laut chinesischen Medienberichten glaubt er nicht, dass Xiadongs Abschied Einfluss auf die Performance des Autobauers hat.

Kritiker des Joint Ventures zwischen Chery Automobile und der Holding Israel Corp. werden unken, dass es ohnehin nur besser werden kann. Schließlich setzte Qoros im vergangenen Jahr gerade einmal 14.000 Autos ab. Anning will dieses Jahr jedoch die Verkaufszahlen auf 50.000 Einheiten steigern. Die Hoffnungen Chens ruhen dabei auf dem Qoros 5. Das SUV feierte auf der Guangzhou Auto Show Ende 2015 seine Premiere.