Ralf Cramer

Vorstandsmitglied Ralf Cramer übernimmt die Leitung des Wachstumsmarkts China mit Sitz in Shanghai. - Bild: Continental

Von August an soll Ralf Cramer die Leitung für den weltgrößten Automarkt übernehmen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Der 47-Jährige ist derzeit noch Vorstand für die Abteilung Chassis & Safety, die beispielsweise für Assistenzsysteme im Auto zuständig ist. Wer Cramer auf seinem bisherigen Vorstandsposten nachfolgt, soll später bekanntgegeben werden.

Conti will in China kräftig zulegen

Conti will sich unabhängiger vom kriselnden europäischen Automarkt machen und dabei unter anderem in China kräftig zulegen. Ziel ist, den Umsatzanteil in Asien von heute 18 Prozent auf 30 Prozent auszubauen.

Der Automobilzulieferer erzielte 2012 in Asien rund sechs Milliarden Euro Umsatz. Allein in China lag der Umsatz bei 2,7 Milliarden Euro. Seit Jahren verzeichnet das Unternehmen in China Wachs­tumsraten in mehr als doppelter Höhe über dem Gesamtmarkt. Die Mitarbeiterzahl von Conti­nental in China hat sich in den zurückliegenden drei Jahren auf rund 17.000 nahezu verdop­pelt.

Alle Beiträge zu den Stichworten Continental China

dpa/Continental/Guido Kruschke