Klaus Deller breit

Knorr-Bremse-Nutzfahrzeugchef Klaus Deller rückt bei Schaeffler auf den Posten des Vostandsvorsitzenden. - Bild: Knorr-Bremse

Wie das “Manager Magazin” (Freitag) berichtet, wird das derzeitige Vorstandsmitglied des Münchner Zulieferers Knorr-Bremse sein Amt bei der Schaeffler AG zum 1. Juli antreten, hieß es unter Berufung auf Konzernkreise. Schaeffler-Finanzvorstand und Übergangs-Chef Klaus Rosenfeld werde künftig wahrscheinlich die Führung der übergeordneten Holding übernehmen, die eine wichtigere Rolle bekommen solle.

Reitzle wird Schaeffler-Familie beraten

Zudem werde Wolfgang Reitzle nach seinem Ausscheiden bei Linde als offizieller Berater der Familie Schaeffler anfangen. Reitzle ist zugleich Aufsichtsrat beim von Schaeffler dominierten Autozulieferer Continental. Schaeffler-Sprecher Christoph Beumelburg sagte zu den Medieninformationen: “Ich kann grundsätzlich keine Stellung zu Personalspekulationen nehmen.”

Die Vakanz an der Spitze des Herzogenauracher Wälzlagerspezialisten hält bereits geraume Zeit an: Im Oktober hatte Vorstandschef Jürgen Geißinger den Konzern verlassen, nachdem es zu Unstimmigkeiten mit den Eigentümern Maria-Elisabeth und Georg Schaeffler gekommen war. Als Nachfolger habe die Familie von Anfang an Deller bevorzugt, berichtet das “Manager Magazin”. Doch Knorr-Bremse habe Deller die Freigabe verweigert. Nun aber sei zum 1. April ein Nachfolger für ihn gefunden worden.

Alle Beiträge zum Stichwort Schaeffler

dpa/Guido Kruschke