Bernd Pischetsrieder breit

Brisante Personalie: Ex-BMW-Chef Bernd Pischetsrieder soll in den Aufsichtsrat des Stuttgarter Premiumautobauers Daimler einziehen. - Bild: acatech/D. Ausserhofer

Der frühere Vorstandsvorsitzende des Rivalen BMW, der Ex-Bosch-Manager sowie der Siemens-Chef sollen auf der Hauptversammlung im April in das oberste Kontrollgremium gewählt werden, wie das “Handelsblatt” (Donnerstag) unter Berufung auf das Umfeld des Gremiums berichtete. Auf die Neubestellungen hätten sich die Aufsichtsräte von Daimler auf ihrer Sitzung am Mittwoch geeinigt.

Hochkarätige Besetzung des Kontrollgeremiums

Mit der Berufung von Pischetsrieder, Kaeser und Bohr werde Daimler seine automobile Kompetenz in dem Kontrollgremium verbessern können, hieß es in den Kreisen. In der Vergangenheit hatten Aktionäre immer wieder bemängelt, dass mit dem früheren Daimler-Vorstand Manfred Bischoff nur ein wirklicher Fachmann auf der Kapitalseite im Aufsichtsrat vertreten sei.

Die brisanteste Personalie dürfte Pischetsrieder sein, der in seiner aktiven Zeit Vorstandschef von BMW und von Volkswagen war. Denn Daimler will bis zum Jahr 2020 weltweit größter Hersteller von Premiumautos werden, und muss dazu BMW und die VW-Tochter Audi bei Absatz und Umsatz überholen.

Ihre Plätze im Daimler-Kontrollgremium räumen werden laut Zeitung Ex-Philips-Chef Gerard Kleisterlee, Lloyd Trotter und der frühere Vorstandsvorsitzende der Dresdner Bank, Bernhard Walter. Sie würden altersbedingt mit der Hauptversammlung im kommenden Jahr ausscheiden.

Das Unternehmen wollte laut Zeitung dazu nicht Stellung nehmen.

Alle Beiträge zu den Stichworten Daimler BMW Bosch Siemens

dpa/Dow Jones Newswires/Guido Kruschke