Überraschender Abgang: Novelis-CEO Phil Martens

Überraschender Abgang: Novelis-CEO Phil Martens

Martens war 2009 zum indischen Aluminiumhersteller gewechselt und war federführend beim Ausbau des Automotivegeschäfts. Das kam nicht von ungefähr: Zuvor hatte der langjährige Ford-und Mazda-Topmanager – unter anderem war der heute 55-Jährige Produktentwicklunsgchef beim US-Autobauer – maßgeblich daran beteiligt, die Produktion des F-150 von Stahl auf Aluminum umzustellen. Einer der Zulieferer war Novelis.

Mit Martens an der Spitze legte Novelis eine von Rekorden geprägte Geschäftsentwicklung hin. Umso überraschender kam jetzt das Aus. Sowohl das Unternehmen wie Martens selbst sprachen von einer einvernehmlichen Trennung. Zudem betonte ein Sprecher, dass es sich um einen Wechsel an der Spitze, nicht aber in der strategischen Ausrichtung handle. Für Martens übernimmt Finanzchef Steve Fisher als Interims-CEO.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Novelis Phil Martens

fv