Hülshorst_Ogrzewalla_FEV

Thomas Hülshorst (l.) hat die Position des FEV Group Vice President Electronics und Electrification übernommen. Jürgen Ogrzewalla (r.) verantwortet zukünftig die Aktvitäten der Business Unit in Europa. Bild: FEV

Thomas Hülshorst berichtet als Group Vice President zukünftig an den COO der FEV Group Holding GmbH, Ralf Marquard. Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Group, erklärte dazu in einer öffentlichen Stellungsnahme: „Politische Maßnahmen weltweit und veränderte Nutzeranforderungen steigern die Nachfrage nach neuen Mobilitätskonzepten und zusätzlichen Fahrzeugfunktionen.“ Mit der globalen, strategischen Ausrichtung der Business Unit Electronics und Electrification wolle man wolle man dazu beitragen, insbesondere „eine Vielzahl neuer Systeme unterschiedlicher Anbieter schnell und sicher in ein Fahrzeug zu integrieren.“

Seit seinem Eintritt in die FEV im Jahr 2002 war Thomas Hülshorst an der Weiterentwicklung der Business Unit Electronics und Electrification beteiligt. Neben dem Ausbau der FEV-Kompetenzen bei Elektromobilität, Batterieentwicklung und Fahrzeugelektronik sind auch die FEV-Software zur Steuerung von Hybrid- und Elektroantrieben sowie das FEV-eigene Batteriemanagement eng mit seinem Namen verbunden. Zudem hat Thomas Hülshorst den neuen  Engineering-Bereich 'Smart Vehicles' als interdisziplinären und ganzheitlichen Ansatz für intelligente, vernetzte und automatisierte Fahrzeuge implementiert.

Jürgen Ogrzewalla arbeitete bisher in der Entwicklung von Brennstoffzellensystemen, der Etablierung der Software-Validierung mittels Hardware-in-the-Loop und der funktionalen Sicherheit nach ISO26262. Seit 2014 war er Hauptabteilungsleiter 'Hybrid & E-Mobility' bei FEV.