Musa Tariq, Ford, Branding-Chef

Der 34-jährige Tariq soll sowohl an Marketing-Chef Stephen Odell als auch an Kommunikationschef Ray Day berichten. Bild: Ford

Ford-CEO Mark Fields hat bereits eine ganze Reihe branchenferner Manager eingestellt, um seinen Konzern über das Kerngeschäft Autobau hinaus breiter aufzustellen.

Der 34-jährige Tariq werde sowohl an Marketing-Chef Stephen Odell als auch an Kommunikationschef Ray Day berichten.

Ford hat in den vergangenen Monaten etliche neue Unternehmungen angekündigt, unter anderem den Kauf eines Shuttle-Dienstleisters und eine Partnerschaft mit einer Bike-Sharing-Firma. In diesem Jahr will der Konzern seine Ausgaben dafür erhöhen. Konzernmanager warnen allerdings, dass die hohen Investitionen den Gewinn kurzfristig schmälern werden.

Tariq war bei Apple als Branding-Experte einst für neue Retailinitiativen in mehr als 490 Apple-Stores verantwortlich. Bei Ford wird er mit dem Aufbau und der Abgrenzung der Marke Ford gegenüber der Konkurrenz weltweit betraut. Tariq tritt die neue Aufgabe zu einer Zeit an, da die starke Nachfrage nach Autos und Trucks in Fords Kernmarkt USA sich nach zwei Jahren mit Rekordabsätzen allmählich abkühlt.