Tritt im Juli die Nachfolge von Martin Smith als Chefdesigner bei Ford Europa an: Joel Piaskowski.

Tritt im Juli die Nachfolge von Martin Smith als Chefdesigner bei Ford Europa an: Joel Piaskowski. Bild: Ford

Mit Piaskowski hat sich Ford für einen Design-Manager mit bereits großer internationaler Erfahrung entschieden. Er war bereits Designchef der Marke in Asien und führte bei Ford die Entwicklung von Konzeptfahrzeugen. Auf der Produktseite hat sich Piaskowski seine Sporen bei zwei für den US-Hersteller ganz wichtigen Modellen verdient: Unter anderem gestalte er den neuen Pickup F-150 und den neuen Mustang, der im nächsten Frühjahr auch nach Europa kommt.

In seiner neuen Rolle tritt Piaskowski in große Fußstapfen. Martin Smith war in seinen 10 Jahren als Designchef von Ford Europe die zentrale Figur für die aktuelle Designlinie des US-Autobauers. Von dem 64-Jährigen stammen bahnbrechende Konzepte für die neue Designsprache für Ford wie Iosis, Verve und Evos. Damit hatte Smith nicht nur wesentlichen Einfluss auf das Ford-Design in Europa, sondern war auch eine einflussreiche Figur für die globale Designentwicklung der Marke, wie Raj Nair, Chef der globalen Produktentwicklung bescheinigte.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Ford Ford Europa

Frank Volk