Bob Socia breit

GM-China-Statthalter Bob Socia (re.) hat seinen Rücktritt eingereicht und verläßt den Autobauer zum Jahresende. Nachfolger wird Matthew Tsien (li.). - Bild: GM

Socia, mit seinen 38 Jahren bei GM ein Veteran des Autobauers, wird nun per Jahresanfang den Job abgeben, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Als Nachfolger wurde Matthew Tsien ausgewählt, der bisher Vice President für Planung und Programm-Management in China ist.

Eine Sprecherin von GM sagte, dass der Abgang von Socia absehbar war. Bereits kurz nach Bekanntwerden von Socias Ausscheiden wurde mit Matt Tsien ein Nachfolger benannt. Der 53-jährige Manager kommt von SAIC-GM-Wuling und verfügt laut GM über exzellente Kenntnisse des chinesischen Marktes. GM-Chairman in China bleibt Tim Lee.

“Als Bob zum President für unseren größten Markt ernannt wurde, war bereits klar, dass er dabei helfen sollte, einen Nachfolger zu suchen”, sagte GM-Chef Dan Akerson.

GM setzt wie viele Autobauer auf den chinesischen Markt. Anfang des Jahres hatte der Konzern angekündigt, seine Kapazitäten in China in den kommenden drei Jahren um 30 Prozent auszubauen. Geplant sind vier weitere Produktionsstätten und die Beschäftigung von weiteren 6.000 Mitarbeitern. Der Konzern würde dann in China fünf Millionen Fahrzeuge fertigen können, etwas mehr als die Hälfte der 2012 weltweit produzierten Menge.

Alle Beiträge zu den Stichworten General Motors China

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke