Gerd Walker, Leiter der Volkswagen-Konzern-Produktion in Wolfsburg, wird Vorstand für Produktion und Logistik der Audi AG.

Gerd Walker soll bei Audi die Transformation der Werke in Richtung E-Mobilität weitertreiben. Zum 1. Februar 2022 übernimmt er die Nachfolge von Peter Kössler als Vorstand für Produktion und Logistik. (Bild: Audi)

Gerd Walker hat seine Laufbahn bei Audi in der Produktion begonnen. Er leitet aktuell die Volkswagen-Konzern-Produktion in Wolfsburg und gilt als erfahrener Produktionsexperte. Nach Stationen in Wolfsburg und Györ wird er nach Ingolstadt zurückkehren. Gerd Walker habe seine Laufbahn bei Audi begonnen, sei mit der Marke und Philosophie bestens vertraut und werde den Zukunftskurs in der Produktion weiter vorantreiben und die Menschen mitnehmen, kommentiert Audi-Chef Markus Duesmann den Wechsel. Duesmann weiter: "Seine Aufgabe wird sein, unsere Werke mit dem Hochlauf der E-Mobilität optimal auszulasten, die klimaneutrale Produktion in allen Werken bis 2025 bilanziell zu erreichen und die Produktion weiter zu digitalisieren und zu flexibilisieren.

Peter Kössler, Vorstand für Produktion und Logistik, verantwortet dieses Ressort seit 2017. Der Manager geht zum 1. Februar 2022 in seinen geplanten Ruhestand. Kössler habe die Audi-Produktion in einem volatilen Umfeld führungsstark geführt und besonders in Bezug auf Qualität, Flexibilität und Nachhaltigkeit neue Maßstäbe gesetzt, betont Volkswagen-CEO und Audi-Aufsichtsratschef Herbert Diess. Mit Gerd Walker gewinne Audi einen versierten Produktionsexperten, der die Transformation der weltweiten Audi-Werke in Richtung E-Mobilität weiter vorantreiben werde, so Diess weiter.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?