Jörg Müller (56), künftiger Leiter des VW-Werks Osnabrück

Jörg Müller (56), künftiger Leiter des VW-Werks Osnabrück, ist Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik und arbeitet seit 29 Jahren im Konzern.

| von Andreas Karius

Er folgt in dieser Funktion auf Ulrich Riestenpatt gt. Richter, der die Volkswagen Osnabrück GmbH seit 2016 geleitet hat und der Volkswagen AG bis zum Jahresende in beratender Funktion zur Verfügung steht.

Jörg Müller (56) ist Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik und arbeitet seit 29 Jahren im Konzern. Bislang war er Vorstand für Produktion und Logistik der Volkswagen Group China in Peking. Zu seinen verantwortlichen Funktionen zählen unter anderem ab 2002 die Werkleitung Braunschweig, ab 2005 Vorstand Operations bei Volkswagen do Brasil, ab 2007 zunächst Konzernbeauftragter Indien und President & Managing Director der Volkswagen India Pvt, bevor er 2013 zur Volkswagen Group China wechselte. Dort trug er zuletzt als Executive Vice President für Produktion und Logistik Verantwortung.

Ulrich Riestenpatt gt. Richter (59) ist Automobilkaufmann und arbeitet seit 24 Jahren im Konzern. Von 1994 an war er bei Audi in verschiedenen verantwortlichen Vertriebsfunktionen tätig, zuletzt als Leiter Vertrieb/Marketing der quattro GmbH. Nach seinem Wechsel von Audi zu Volkswagen übernahm er 2009 die Geschäftsführung der Volkswagen R GmbH und der Volkswagen Zubehör GmbH. 2016 wurde ihm die Leitung des Standorts Osnabrück übertragen.