Vorstand Beschaffung Skoda Schnake

Karsten Schnake übernimmt bei Skoda zum 1. Juli 2020 die Position des Vorstands für Beschaffung. Bild: Skoda

| von Roswitha Maier

Karsten Schnake übernimmt zum 1. Juli 2020 die Position des Vorstands für Beschaffung bei Skoda Auto. Er folgt auf Dieter Seemann, der diese Position seit 2014 innehatte und jetzt seine aktive Berufslaufbahn im Rahmen einer Vorruhestandsregelung beendet.

Karsten Schnake rückt zum 1. Juli 2020 in den Vorstand von Skoda auf. Zuvor war Karsten Schnake als Executive Vice President der Volkswagen Group China verantwortlich für die strategische Beschaffung und das Sourcing aller Konzernmarken in der Volksrepublik. Der neue Beschaffungsvorstand von Skoda stieg 1996 als Mitarbeiter der Projektsteuerung bei der Volkswagen AG ein. 2004 bis 2006 verantwortete er die regionale Beschaffung der Volkswagen Group Italy in Verona. Vor seinem Wechsel nach China sammelte Karsten Schnake in der Zeit zwischen 2006 und 2018 umfassende Erfahrungen in den Bereichen Globale Serien Steuerung sowie dem Kapazitäts-, Kosten- und Prozessmanagement bei der Volkswagen AG in Wolfsburg.

Dieter Seemann gehörte seit Oktober 2014 zum Vorstandsteam von Skoda. Die Position als Vorstandsmitglied für Beschaffung hatte er zuvor vier Jahre lang bei Seat ausgefüllt. Zuvor war er dort als Executive Vice President für Finanzen, Organisation und IT verantwortlich.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.