BMW Vorstand

Gibt es bald neue Gesichter im BMW-Konzernvorstand? Bild: BMW

Es gehört zu den BMW-Gepflogenheiten, über die offizielle Altersgrenze von 60 Jahren hinaus keine Vorstandsverträge zu verlängern. So wird Einkaufsvorstand Klaus Draeger im September dieses Jahres 60. Im Frühjahr 2017 wird Friedrich Eichiner schon 61. Sein Vertrag wurde entgegen der gängigen Praxis beim Autobauer bereits einmal über die eigentliche Altersgrenze hinaus verlängert. Darüber hinaus erreicht Vertriebsvorstand Ian Robertson im Jahr 2018 die 60er-Grenze. Angesichts dessen laufen sich laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung bereits die Kandidaten für deren Nachfolge warm.

Allerdings ist festzuhalten, dass BMW die Einhaltung der Altersgrenze nicht mehr so strenghandhabt, wie früher. So ist zumindest bei Eichinern mit einer weiteren Vertragsverlängerung zu rechnen. Schließlich sei seine Rolle in der Vorstandsriege nach dem CEO-Generationswechsel von Norbert Reithofer auf Harald Krüger, wie Beobachter kürzlich auf der Bilanz-PK bemerkten. Außerdem gilt er aus Sicht der Investoren als wichtigstes Mitglied. Sein Wort hat in der Finanz-Szene Gewicht.