Der Bereich After Sales des Volkswagen Konzerns hat ab Sommer mit Imelda Labbé eine neue Chefin.

Der Bereich After Sales des Volkswagen Konzerns hat ab Sommer mit Imelda Labbé eine neue Chefin. Bild: Volkswagen

Die Funktion des Sprechers der Geschäftsführung von Skoda Deutschland übernimmt ab Sommer Frank Jürgens, bisher Leiter Service der Marke Volkswagen Pkw in Deutschland.

Labbé ist Diplom-Betriebswirtin und seit 2013 Sprecherin der Geschäftsführung von Skoda Deutschland. Zuvor hatte sie seit 1996 in verschiedenen Funktionen bei General Motors und Opel Verantwortung getragen – unter anderem als Director Quality in Antwerpen, als Executive Director After Sales, als Executive Director Verkauf, Marketing & After Sales Deutschland, zuletzt bis zu ihrem Wechsel zu Skoda bei Opel als Executive Director Financial Services.

Frank Jürgens ist Betriebswirt und arbeitet seit 1985 bei Volkswagen. Nach verschiedenen Vertriebs- und  Außendienstfunktionen übernahm er die Leitung der Marke Volkswagen Pkw in Tschechien. Ab 2002 verantwortete er bei Seat den Vertrieb in Deutschland, 2006 kehrte er als Leiter der Region Mitte zu Volkswagen Pkw zurück. Im Herbst 2008 wurde er Vertriebsleiter für Volkswagen auf dem deutschen Markt, seit 2015 ist er Leiter Service der Marke Volkswagen Pkw in Deutschland.

Labbés Vorgänger Fred Kappler leitet bereits seit dem 1. Januar 2016 den Konzernbereich Vertrieb. Er ist studierter Betriebswirt und begann 1982 als Trainee bei Volkswagen. Ab 1983 übernahm er verschiedene verantwortliche Funktionen im Bereich Vertrieb Export der Volkswagen AG. Ab 1995 leitete er den Vertrieb Nord-West-Europa der Marke Volkswagen. 1997 wechselte er als First Vice President & Finanzvorstand zu FAW Volkswagen nach China. 2000 wurde er Leiter Vertrieb Deutschland der Marke Volkswagen, 2004 Vertriebsvorstand bei Skoda, 2009 Leiter Konzern Vertrieb Original Teile, 2011 übernahm er zusätzlich den Bereich Konzern Service.