Takashi Yamanouchi, Mazda

Der 69-Jährige Takashi Yamanouchi war auch Mazda-Präsident und von 2008 bis 2013 CEO von Mazda. Bild: Mazda

Yamanouchi beendet damit eine 47-jährige Karriere bei Mazda. Sein Nachfolger wird Seita Kanai, derzeit Vize-Chef des Aufsichtsrates.

Der aktuelle Mazda-Präsident und -CEO Masamichi Kogai lobte Yamanouchis Führung – vor allem während der Weltwirtschaftskrise, die 2008 ausbrach. “Herr Yamamouchi hat einen strukturellen Reformplan formuliert und umgesetzt und so das ständige Auf und Ab wegen Wechselkursschwankungen und Änderungen im Marktumfeld beendet. So restrukturierte und stärkte Yamanouchi das Unternehmen gerade in Übersee, unter anderem mit der Eröffnung eines neuen Werks in Mexiko und der Förderung globaler Allianzen”, sagte Kogai.

Alle Beiträge zum Stichwort Mazda

Mazda / Andreas Karius