Michael Simcoe, künftiger Chefdesigner General Motors

Simcoe ist seit 33 Jahren bei GM als Designer tätig. Bild: GM

Simcoe kam 1983 als Designer im australischen Holden zu GM. 1995 wurde er Designchef für GM im Raum Asien/Pazifik. Ab Jahr 2003 übernahm er die Leitung des neuen Designbereichs von GM in Korea. Im darauffolgenden Jahr wurde er Executive Director für das Exterior-Design in Nordamerika und war dort laut GM verantwortlich für Modelle wie den GMC Terrain, Buick LaCrosse, Chevrolet Camaro, Equinox und Cadillac CTS.

In jüngerer Zeit führte er das Team, das für das Buick Avenir Concept zuständig war. Im vergangenen Monat präsentierte er den Chevrolet Colorado Xtreme und Show Cars wie den Trailblazer Premier auf der Bangkok International Motor Show.

Unter Welburns Leitung errichtete GM zehn Designzentren in sieben Ländern. Sein Team umfasst mehr als 2500 Kreativköpfe in den USA, Deutschland, Südkorea, China, Australien, Brasilien und Indien.

Ein Nachfolger für Simcoe in seiner gegenwärtigen Position wurde noch nicht benannt.