Stephan Weng, ehemaliger CEO von Preh

Der 52-Jährige Stephan Weng verlässt mit sofortiger Wirkung den Zulieferer Preh. Bild: Preh

| von Fabian Pertschy

Nach gut einem halben Jahr ist der Posten des CEO bei Preh wieder unbesetzt. In gegenseitigem Einvernehmen verlässt Stephan Weng mit sofortiger Wirkung das Unternehmen. Auf Weiteres besteht die Geschäftsführung des Zulieferers deshalb aus Rui Marques Dias (CFO), Jochen Ehrenberg (CTO) und Zhengxin „Charlie“ Cai (COO). Der 52-Jährige Weng hatte den Vorsitz der Geschäftsführung erst im Juni 2020 übernommen.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates von Preh, Jeff Wang, erklärte: „Wir danken Stephan Weng dafür, dass er die Führung der Preh GmbH im schwierigen Corona-Jahr 2020 übernommen und wichtige Weichen zur Neuausrichtung des Unternehmens gestellt hat. Wir haben uns nun einvernehmlich entschlossen, wieder getrennte Wege zu gehen.“ Die aktuelle Geschäftsführung könne bis zur Neubesetzung des CEO-Postens ein hohes Maß an Kontinuität gewährleisten, so Wang.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?