Frederic Saint-Geours

Frederic Saint-Geours verlässt überraschend den Vorstand und soll künftig PSA-Chef Varin beraten. - Bild: PSA

Mit dieser überraschenden Personalie trennt sich das Unternehmen von zwei seiner wichtigsten Konzernvorstände. Das teilte das Unternehmen am späten Dienstag im Anschluß an eine Aufsichtsratssitzung mit.

In einer Erklärung teilte das Kontrollgremium lediglich mit, daß man den Vorstand im Sinne eines “schlankeren Managements” von sechs auf vier Mitglieder verkleinern will. Die Sanierung des Unternehmens solle künftig über zwei “klar differenzierte” Marken gelingen.

Saint Geours wird Sonderberater, Guillaume geht zu Eurocopter

Frédéric Saint Geours war erst im Januar 2012 zum Markenvorstand von PSA Peugeot Citroen ernannt worden. Zuvor war der Manager im Vorstand für Finanzen und die strategische Entwicklung zuständig. Künftig soll Saint Geours als “Sonderberater” für PSA-Chef Philippe Varin tätig sein.

Guillaume Faury wechselt Anfang Mai auf den Chefsessel des Hubschrauberherstellers Eurocopter, wo er dem scheidenden Chef Lutz Bertling folgt. Der 45 Jahre alte Flugversuchsingenieur arbeitete bereits von 1998 bis 2008 bei Eurocopter.

Alle Beiträge zum Stichwort PSA Peugeot Citroen

PSA/dpa/Guido Kruschke