Ralf Speth ist nun Teil des Board of Directors.

Ralf Speth ist nun Teil des Board of Directors. Bild: JLR

Es war eine längst überfällige Beförderung. Ralf Speth, der sich mit seinem Jaguar-Land-Rover-Segment allmählich zur Cash Cow für den indischen Autohersteller Tata Motors entwickelt, sitzt nun im neu aufgestellten Board of Directors. Die Berufung des zweifachen Familienvaters mit Wohnsitz in Großbritannien und München zeigt, dass man auch bei der Tata-Familie die Leistungen Speths zu würdigen weiß.

Die Absetzung von Cyrus Pallonji Mistry als Vorsitzender der Tata-Gruppe wird aber nicht folgenlos bleiben. Cyrus Mistry war der Sohn von Pallonji Mistry, dem Eigentümer der Shapoorji-Pallonji-Gruppe. Die ist wiederrum der größte Anteilseigner von Tata. Mistry war seit 2012 Chef bei Tata Motos und wurde von der Entscheidung, ihn abzusetzen, überrascht. Ratan Tata rief unterdessen seine Vorstände dazu auf, sich wieder darauf zu konzentrieren, Tata nach vorne zu bringen.