Ratan Tata und Cyrus Mistry.

Arbeiten nun nicht mehr Hand in Hand: Konzernpatriarch Ratan Tata (links) und Cyrus Mistry (rechts), ehemaliger Tata-Motors-Chef.

Wie indische Medien berichten, soll Ratan Tata für zunächst vier Monate den Chefposten wieder übernehmen. Währenddessen werde nach einem geeigneten Nachfolger Mistrys gesucht. Zudem soll laut IHS Automotive bereits ein Auswahlausschuss für die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden gebildet worden sein. Der Entschluss, Mistry zu entlassen, soll in einer Vorstandsitzung gefallen sein.

Warum man Mistry nach etwa vier Jahren Amtszeit so plötzlich entließ, verriet das Unternehmen nicht. Es soll schon länger zu Missverständnissen gekommen sein: Wie indische Medien berichten, habe es Meinungsverschiedenheiten zwischen Mistry und dem Vorstandsgremium gegeben. Fakt ist, dass die Geschäfte bei Tata Motors nicht wie gewünscht laufen. Für positive Schlagzeilen hatte zuletzt die zu Tata gehörende Jaguar-Land-Rover-Gruppe gesorgt.