Tesla

Hohe Kosten für Produktion und Auslieferung des Hoffnungsträgers Model 3 haben den US-Elektroautobauer Tesla im zweiten Quartal überraschend tief in die roten Zahlen gebracht. Bild: Tesla

| von Roswitha Maier

Straubel ist als Chief Technology Officer seit 2005 für das technische Design der Elektroautos verantwortlich. Er werde Tesla künftig noch beratend unterstützen, kündigte CEO Elon Musk anlässlich der Vorlage der Quartalszahlen an.

Nachfolger des 43-jährigen Straubel werde Drew Baglino, der ebenfalls seit Jahren für Tesla tätig ist. Ganz überraschend kommt der Wechsel nicht. Baglino hatte in den vergangenen Wochen bereits deutlich mehr Verantwortung übernommen. Beobachter hatten daraufhin spekuliert, dass Straubel das Unternehmen verlassen könnte.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder hochrangige Manager, die Tesla verlassen haben. Im Januar überraschte das Unternehmen Investoren mit der Nachricht, dass Finanzvorstand Deepak Ahuka abtreten würde. Trotz der vielen Abgänge gab es bislang einen wenn auch relativ kleinen Kreis von Top-Managern, die CEO Musk beraten. Auch Straubel gehörte dazu. Gegenüber Analysten erklärte Straubel, dass ihm das Vertrauen in das Unternehmen oder das Team nicht abhanden gekommen sei.